Tag 6 Meile 64 – 77 14.4.

Diese Nacht war sehr warm und ich hab einigermassen geschlafen. So langsam fängt nehme ich den Trail-Rhythmus an, 6 Uhr aufstehen, Frühstücken, abräumen, los laufen, Ankommen, Zelt aufbauen, kochen und um 20.00 schlafen gehen. Die Etappe hab ich heute bis zum Mittag hinter mich gebracht.

Der Plan war dann mit Hitch-Hicking (Autostop) nach Julian und da ein Hotelzimmer nehmen. Es kam dann anders. Bei der Strasse war da eine Tafel, es gäbe Trailmagic unter der Strassenbrücke. Und so sah das dann aus:

4 Typen aus San Diego waren hier her gefahren mit Kühlkisten voller Bier Cola, etc. dazu wurde grilliert, es gab Früchte, Salat, Chips, Muffins, einfach alles was ein Hikerherz begehrt. Nach 1 1/2 Std verliessen wir die Party und stellten uns an die Strasse für den Hitch nach Julien. Mitgenommen hat uns dann Robert. Im Auto checkten wir dann freie Hotels in Julian, leider ohne Erfolg. Robert hat das mitbekommen und meinte dann, wir könnten bei ihm schlafen, er hätte ein grosses Haus und es gäbe da genug Platz für uns.

Das gab es dann auch. Sein Haus liegt auf einem Hügel ca. 40 Meilen von San Diego entfernt. Robert ist ein Auto und Motocrossverückter. Er hat uns einige seiner Schätze gezeigt.

Bob’s Frau kam dann nach Hause und war sehr erfreut über den unerwarteten Besuch. Es wurde Pizza bestellt und wir hatten einen schönen Abend mit Kimberly und Bob.

Christian, ich, Bob, Kimberly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s