Tag 9 Meile 109 – 109 17.4.

Heute war also ein Zero-Day! Das heisst zwar, dass ich keine Meilen laufe, bedeutet aber nicht, dass ich nix zu tun hatte.

Zuerst mal die Wäsche waschen, das heisst alles rein in die Maschine ausser Daunenjacke und Regenhose. Das ist dann auch das Waschtag Outfit.

Dann musste das „Frässpäckli“ von der Post geholt werden, das benötigte Material für den nächsten Abschnitt rausnehmen und wieder weiter senden an die nächste Poststelle auf dem Trail.

Zellt, Kochgeschirr und Rucksack wollen auch wieder mal mit heissem Wasser gewaschen werden, etc. etc.

Selbstverständlich ist auch ausgiebiges Frühstücken, Mittagessen und Biertrinken von Nöten.

Und dann hab ich in Warner Springs noch das entdeckt bei unserem Resort:

Heisse Schwefelquellen. Leider sind die Bäder im Moment ausser Betrieb. Zu mehr als einem Fussbad hats daher leider nicht gereicht, da das Wasser bei der Quelle einfach ein par Grad zu heiss war.

So, morgen geht’s zurück auf den Trail. Ich bin gut erholt und gut genährt und auch motiviert ein par Meilen zu reissen.

Ein Gedanke zu „Tag 9 Meile 109 – 109 17.4.“

  1. He Marco ich finds eifach mega was Du machsch freue mich immer vo Dier zläse und es isch mega Interessant DANKE und wünschder ganz viel 🍀uf Dim wiitere Wäg
    lg us de Innerschwyz 😎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s