Tag 21 Meile 266 – 288 29.4.

Der Blick aus dem Fenster am Morgen liess mich auf besseres Wetter hoffen wie angesagt. Es sollte am Nachmittag sogar regnen.Doch zuerst brauchte ich einen Hitch zurück auf den Trail. Also Daumen raus an der Hauptstrasse und warten. Autos fuhren viele vorbei, doch niemand wollte was mit mir zu tun haben. Nach 40 Minuten fing ich dann an nach einem Uberfahrer zu suchen; nix zu machen, keiner verfügbar. Da hält auf dem PP neben an ein Auto und der Fahrer fragt mich, ob ich PCT Hiker wäre? Na klar. Ja dann einsteigen! er fahre mich zum Trailhead. Auf der Fahrt kamen wir ins Gespräch, er ist Baumaler von Beruf und selbständig. Ich sagte ihm ich sei Schreiner und er meinte, wenn ich mit dem PCT durch sei, soll ich bei ihm anfangen, er hätte genügend Arbeit für mich. Und das mit der Imigation und der Arbeitsbewilligung müsse man ja nicht soooo genau nehmen. Danke Steve für den Hitch.Der Trail hatte mich wieder, aber die californische Sonne hatte heute ihren freien Tag. Der Streckenabschnitt führte mehrheitlich durch verschiedene Arten von Wäldern.Man hätte auch bestimmt einige male schöne Weitsichten gehabt, bei schönerem Wetter. Aber so strich der Nebel den ganzen Nachmittag umher und es wurde kalt gegen Abend. Aber geregnet hat es zum Glück nie richtig und die Meilen sind recht locker dahin gegangen. Ich fand dann noch einen schönen Platz zum campen.Morgen solls ja wieder schöner sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s