Tag 31/32/33 Meile 454 – 466 9.5. – 11.5.

Es hatte über Nacht leicht geregnet und ich musste mein Zelt nass einpacken. Der Himmel war bedeckt und es niesselte leicht. Ziel für heute eine Feuerwehrstation 23 Meilen entfernt, wo es Wasser gab. Nach einem Kaffee in Agua Dulce ging es zurück auf den Trail. Ich merkte aber rasch, irgend etwas stimmt nicht mit dem linken Knie. Halb so wild, vergeht dann schon wieder wenn ich warm gelaufen bin. Es ging dann aus der Stadt heraus und dann ca. 2 Stunden bergauf. Ich war komplett im Nebel und sah vielleicht noch 20 Meter.

Nach einer kurzen Pause an einer Wasserstelle gings berab und meine Schmerzen im Knie wurden immer stärker. Ich konnte kaum mehr aufs linke Bein stehen. Nach einer Stunde kam ich an der Strasse unten an und entschied, dass das so keinen Sinn hat weiter zu laufen.

Zufällig war Keny mit seinem Auto auf dem Parkplatz und er nahm mich ohne grosse Diskusion mit nach Lancaster. Danke Keny!

Nach telefonischer Rücksprache mit der Schweiz, bekam ich die Ferndiagnose, dass es wohl eine entzündete Sehne ist. Heisst ein par Tage Pause, Entzündungshemmer schlucken, Knie einbandagieren und ruhig stellen.

Ich habe mir die Medikamente und eine Kniestütze besorgt, für 3 Nächte ein Zimmer gebucht und plane am Sonntag wieder auf dem Trail zu sein. Ich hoffe, dass sich mein Knie bis dann wieder ein bisschen beruhigt hat.

2 Kommentare zu „Tag 31/32/33 Meile 454 – 466 9.5. – 11.5.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s