TAG 36 Meile 498 – 518 14.5.

Der Morgen begann mit einem schönen Sonnenaufgang.

Der Support Droid war schon früh zu Werke und verwöhnte uns mit Kaffe von frisch gemahlenen Bohnen.

Danke für den Service! Er hatte noch ein Kässeli aufgestellt für Spenden, damit er wieder Lebensmittel für die nächsten Hiker einkaufen kann. Ehrensache, gern.

Zurück auf dem Trail war wieder mehr Wüstengebüsch angesagt.

Und nach kurzem Marsch, Zeit für ein Foto. Der 500 Meilen Marker.

Weiter gings in den Wüstenhügel.

Am frühen Nachmittag kam dann langsam die Flachwüste westlich von Mojave in Sicht.

Der Trail zog sich dann aber noch in unendlich weiten Schleifen um jeden möglichen Hügel in der Umgebung herum. Und dabei war es sooo heiss und meine Füsse taten schon lange weh! (Jeder der schon mal auf dem PCT war, weiß von was ich rede) Endlich auf der Ebene angekommen, gings rein nach Hikertown.

Das ist ein Gelände mit alten Filmkulisse, wo man als Hiker eines der kleinen Häuschen für 10 Dollar pro Nacht mieten kann.

Ist wirklich sehr günstig. Aber die Häuschen und alles darum herum (inkl. Dusch+WC) ist sehr versifft. Und die Betreiber scheint das am aller wenigsten zu stören. Jänu, geht schon für eine Nacht, mein Doctor-Office.

Der Wetterbericht hat auf morgen Bewölkung angesagt. So wage ich, den als heissesten Teil des Trails bezeichneten Abschnitt, morgen unter Tage zu laufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s