Tag 39 + 40 Meile 566 17. +18.5.

Das übliche Programm am Zero, waschen (die Kleider vom Schreiberling und den Schreiberling selber), einkaufen, schlafen, TV gucken, essen und Bier trinken. Zu dem konnte man sowieso nix anderes tun, da das Wetter praktisch durchgehend schlecht war. Ich hab noch ein Thai-Restaurant gefunden, das musste natürlich ausprobiert werden. War wirklich sehr gut.Und der Hauptgang hat weniger gekostet wie die zwei kleinen Bier dazu. Und dann hab ich natürlich noch neue Schuhe gekauft. Hatten leider keine Altras im Laden, aber ich hab mir dann einen ASICS gekauft. Wird schon passen, die Joggingschuhe hab ich jeweils auch von ASICS. Nur hab ich jetzt Grösse 44 statt wie vorher 42. Das kommt daher, dass die Füsse grösser werden vom vielen latschen.Man beachte den unteren alten Schuh, die Sohle an den Fersen war mal gleich dick wie vorne. Das ist der Grund, warum mir die Füsse so weh getan haben.Ausser dem musste ich mich noch von meinem schönen Sonnenhut verabschieden. Der Regen auf der letzten Etappe hat ihm nicht so bekommen. Hed usgseh, as hätt ne e Chueh i de Schnorrä gha. Jez gibt’s halt ein hundskomunes Käppi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s